DARUM GEHT ES AUF TMT

Hey, ich bin Christoph Schlüter – Dein Trichterbrust Fitness Coach.

Falls du dich jemals gefragt hast:

  • „Wie kann ich mich mit meiner Trichterbrust wohl fühlen?“

  • „Wie kann ich mein Selbstbewusstsein steigern?“

  • „Wie kann ich trotz Trichterbrust meinen Traumkörper bekommen?“

  • „Was ist richtig und was ist falsch im Training mit der Trichterbrust?“

Und einen professionellen Ansprechpartner suchst…

…bist du hier genau richtig!

 

DARUM GEHT ES AUF TMT

Hey, ich bin Christoph Schlüter – Dein Trichterbrust Fitness Coach.
Falls du dich jemals gefragt hast:

•“Wie kann ich mich mit meiner Trichterbrust wohl fühlen?“
•“Wie kann ich mein Selbstbewusstsein steigern?“
•“Wie kann ich trotz Trichterbrust meinen Traumkörper bekommen?“
•“Was ist richtig und was ist falsch im Training mit der Trichterbrust?“
Und einen professionellen Ansprechpartner suchst…

…bist du hier genau richtig!


„Die Leistungen, die man von dir bekommt, sind klasse und die Kommunikation ist absolut spitze!“

„Dafür möchte ich einfach mal ein großes und herzliches DANKESCHÖN sagen“

Oliver. Z (Schüler)


ICH VERHELFE DIR ZU DEINER TRANSFORMATION

Da ich genau weiß, wie es ist mit einer Trichterbrust zu leben und welche negativen Erfahrungen diese mit sich bringen kann, ist es meine Mission und Motivation, jedem in der selben Situation zu helfen und sein Leben zu verbessern. Deswegen biete ich genau das an, was mir damals gefehlt hat: Ein individuell erstelltes, auf die Person zugeschnittenes Programm für das Training mit der Trichterbrust!

Hol Dir Deinen kostenlosen Trichterbrust-Trainingsplan für Zuhause!

Mit dem Absenden des Formulars gibst du mir die Einwilligung, welche jederzeit widerruflich ist, dir meinen Newsletter zu mailen.


ÜBER MICH

Hey, ich bin Christoph und ich wurde mit einer Trichterbrust geboren. In meinen ersten Lebensjahren dachte ich tatsächlich ich sei dick wie Obelix, da er ja auch einen herausstehenden Bauch hat.. erst später begriff ich, dass es nicht am dicken Bauch lag.

Ich entwickelte schon damals Strategien, um Situationen zu meiden, in denen ich mich oberkörperfrei zeigen musste: So war mir zum Beispiel beim Wasserrutschen während eines Kindergeburtstages angeblich zu kalt und ich wollte natürlich deswegen als Einziger mein T-Shirt anbehalten. Mit solchen und ähnlichen Schutzstrategien kam ich viele Jahre (relativ) gut durch, bis es zu einer unausweichlichen Situation kam, die wohl jeder mit Trichterbrust nur zu gut kennt: Schwimmunterricht in der Schule. Nun war ich inzwischen 10 Jahre alt und das negative Bewusstsein über meine Trichterbrust vorangeschritten und als wenn das nicht genug gewesen wäre kam es zu einem Ereignis, welches kein kleiner Junge mit angekratztem Selbstbewusstsein erleben sollte: Ich wurde von Schulkameraden umstellt und es wurde abwechselnd in „das komische Loch“ in meiner Brust gepickt… Als es zwei Jahre später wieder Schwimmunterricht gab, brachte es mich soweit, dass ich mich öfter krank stellte und sogar dazu, dass ich zum ersten Mal überhaupt in meinem Leben den Unterricht schwänzte, einfach nur aus purer Angst vor der Entblößung.

Dann ging es in die Pubertät und die Komplexe, sowie das negative Selbstbild über mich und meine Trichterbrust gingen erst richtig los…
In einer Zeit in der erste Schulkameraden und Freunde muskulöser und selbstbewusster wurden, wurde ich immer unsicherer über meinen Körper und war der Einzige in der Umkleidekabine, welcher sich nie oberkörperfrei zeigte und zufällig schon immer seine Sportklamotten anhatte. Als wäre die Trichterbrust nicht schon genug kam noch hinzu, dass ich sehr hager wurde und einfach nicht zunahm, wodurch die Trichterbrust wegen fehlender Muskulatur noch sichtbarer wurde. Ich zog daraufhin grundsätzlich zwei T-Shirts übereinander an, um es zu kaschieren. Es gab zu dieser Zeit einige Situationen in denen ich einfach nur dachte, wie ungerecht alles sei und nicht selten schaute ich in den Spiegel und versank im Selbstmitleid…
Mein Selbstbewusstsein war am Tiefstpunkt, ich war sehr schüchtern, unsicher und kam mir nicht gut genug vor.
Trotz der ganzen Schmerzen und Unannehmlichkeiten, welche mir die Trichterbrust bereitete, entschied ich mich gegen eine Operation, da ich zu viel Angst davor hatte, keine Fremdkörper in meinem Körper habe wollte und dann nicht mal die Garantie gegeben war, dass die Brust im nachhinein auch so bleibt (eine Entscheidung die ich nicht bereuen sollte!).

Die Lösung!

Schlussendlich beschloss ich endlich mit 17 Jahren, einem Gewicht von etwas über 60 Kg (auf 1,89m Größe!) und einem Willen etwas zu verändern mit dem Krafttraining. Ich nahm im ersten Jahr sage und schreibe 20 Kg zu und bekam einen ordentlichen Zuwachs an Muskeln und Selbstbewusstsein.

Friede, Freude, Eierkuchen? Leider nein.

Zu diesem Zeitpunkt war mir nicht klar, wie viel es eigentlich an Wissen über das Training mit der Trichterbrust gibt und ich wusste nicht, dass man mit dem Training nicht nur die Trichterbrust verbessern, sondern sogar verschlechtern kann: Das Gewebe um meine Rippenbögen und Brustmuskeln verfestigten sich aufgrund fehlender Mobilitätsübungen und fehlender Atemübungen, wodurch der „Trichter“ noch sichtbarer wurde, dazu machte ich mir meine Schulter kaputt, trainierte mehr Brust als Rücken (einer der häufigen Anfängerfehler) und mein Körperfettanteil stieg…

 

 

Über die Jahre eignete ich mir schlussendlich alles an Wissen über das richtige Training, die richtige Ernährung und die richtige Lebensweise mit der Trichterbrust an und erkannte, dass ich durch fehlende und falsche Übungen, fehlende Stretches und fehlende Mobilitätsübungen die Strukturen meiner Trichterbrust verhärtet hatte, womit ich teilweise bis zum heutigen Tage noch zu kämpfen habe! Dazu fiel mir auf, dass leider gerade im Bereich des Trainings mit der Trichterbrust sehr viel Falschinformationen und „Halbwissen“ kursieren und man schnell den Überblick verlieren kann. Rückblickend weiß ich, dass es mir unfassbar viel geholfen hätte, hätte ich einen professionellen Ansprechpartner gehabt, um all diese Fehler zu vermeiden und die richtigen Informationen zu erhalten. Nun mache ich selber seit über neun Jahren Krafttraining, bin seit über drei Jahren geprüfter Fitnesscoach inkl. Fitnesstrainer-A/B-Lizenz und Personal Trainer-Lizenz von der Sportakademie Berlin, mit Einsätzen als Fitness- und Personal Trainer in renommierten Fitnessclubs wie Holmes Place Health Club und aktuell David Lloyd Meridian Spa & Fitness, in denen ich auch Kunden mit Trichterbrust trainieren und weiterhelfen konnte und habe mich nun darauf spezialisiert das Beste aus Deinem Körper mit Deiner Trichterbrust rauszuholen! 

Die Frage die sich nun stellt:

Willst Du auch das Beste aus Deiner Trichterbrust rausholen?

Wenn ja, stehe ich Dir mit verschiedenen Leistungen, passend für Dich und Deine Bedürfnisse zur Verfügung, um Dein Ziel zu erreichen und freue mich mit Dir zusammenzuarbeiten!

 

Dein Trichterbrust Fitness Coach Christoph

 

P.S.: Falls Du noch Fragen hast, kannst Du Dich einfach bei mir per Kontakt melden oder Du „schnupperst“ erst mal rein und abonnierst meinen Newsletter, um Dir Deinen kostenlosen Trainingsplan zu sichern. 🙂

Hol Dir Deinen kostenlosen Trichterbrust-Trainingsplan für Zuhause!

Mit dem Absenden des Formulars gibst du mir die Einwilligung, welche jederzeit widerruflich ist, dir meinen Newsletter zu mailen.

Impressum 

Christoph Schlüter

Rügenwalder Straße 26

22143 Hamburg

Telefon: +491776396615

E-Mail: kontakt@training-mit-trichterbrust.de

Datenschutz